Behandlungen

Savon du Chalet

Viele alte Stuben im Saanenland sind immer noch wunderschön, wenn nicht ein übereifriger Maler auf die spinnerte Idee kam, diese zu lackieren, so dass das Holz heute gelb und fleckig ist.

Früher wurde Kernseife gehobelt und im Waschwasser heiss aufgelöst. Frühjahresputz nennte man das. Heute braucht man Savon du Chalet, auch auf neues Holz, gespritzt und poliert. Das Holz behält seinen natürlichen Ton und fühlt sich von der Haptik super an. Verlangen sie ein kostenloses Muster!


In der guten Alten Zeit wurde im Frühjahr in Bauernstuben, aber wohl auch in vielen Herrenhäusern ein rechter Hausputz gestartet.

Zu der gab es noch keine Staubsauger und die Industrie bot kein grosses Sortiment an Reinigungsmitteln an wie heute.

Die Räume wurden im Winter hindurch mit Holz oder Kohle beheizt. Gelüftet vermutlich auch nicht zu oft. Zum grossen Hausputz

wurde dann Kernseife geraspelt und und im heissen Wasser aufgelöst und dann wurde geschruppt. Durch den alljährlichen Hausputz

erhielt das Nadelholz seinen natürlichen Farbton der heute im Innenausbau sehr gefragt ist. Aber auch im Möbelbereich wird Seife zur Behandlung angewendet, dies unter der Bezeichnung Fichte gelaugt.

Seit Jahren verwenden wir Savon du chalet zur Behandlung von Nadelholz im Innenbereich an. Savon du Chalet wird auf ca. 60 Grad erhitzt und im Airless Spritzverfahren aufgetragen.  Das erlaubt eine gleichmässige Benetzung des Holzwerks.

Naturölbehandlungen

Hochwertige Oele ohne Zusatzstoffe wenden wir bei unseren Behandlungen innen und aussen an.

Oel empfehlen wir für Laubhölzer, aber auch auf Nadelholz in Bad und Küche, für Möbel, Decken, Wände und Böden.  Im Aussenbereich für Verschalungen, Fenster und Türen.

Unsere Oele enthalten kein Leinoel und sindaromaten und benzolfrei!


Pflege von Holzböden

In der letzten Zeit haben wir sehr viele Holzböden renovieren, pflegen oder neu behandeln dürfen.

Im Gegensatz zu den meisten Bodenfachleuten verwenden wir leichte Schleifmaschinen mit integrierter Staubabsaugung. Bei den meisten Bodendielen, egal ob geschliffen oder gebürstet, ist die Nutzschicht eher dünn, ca 8 - 6 mm. So ist beim renovieren äusserste Vorsicht geboten.  Nadelholzböden werden bei unsachgemässer Behandlung recht schnell unansehnlich.

Gebürstete Böden können wir mit unserm Niederdruckstrahlen und anschliessender Behandlung mit Savon du Chalet wieder in optimalen Zustand zu bringen.

Geölte und Gelaugte Böden brauchen Pflege.

Wir haben das Wissen und Können, auch Ihre Böden wieder in neuem Glanz erstrahlen zu lassen. Räume mit Bodenheizung sind oft zu trocken und der Holzboden wird mit der Zeit rauh und spröde. Wir beraten Sie gerne!